Ratgeber Nagelstudios – Woran erkenne ich ein gutes Nagelstudio ?

Home / Blog / Ratgeber Nagelstudios – Woran erkenne ich ein gutes Nagelstudio ?

Ratgeber Nagelstudios
Woran erkenne ich ein gutes Nagelstudio ?

Girl-bunt-girl-2696947_1920
Die Qual der Wahl ...

Schöne, gesunde und gepflegte Fingernägel zu haben ist für Viele unverzichtbar. Ob einfache Maniküre, Nageldesign mit Tips oder mit Schablone: Die Möglichkeiten sind wie das Angebot an Farblacken vielfältig und ebenso die Anzahl der Studios, die Dienstleistungen rund um das Thema Nageldesign anbieten. 

Wie aber erkenne ich ob ich in guten Händen bin ? Woran erkenne ich also ein gutes Nagelstudio ?

RATGEBER Nagelstudio – 1 –

1. Die Nagelpflegerin ist selbst gepflegt

Sehr einfach zu sehen und ein ganz offensichtliches Anzeichen ist das Erscheinungsbild der Nagelpflegerin selbst. Wenn diese ungepflegte Hände hat, oder gar vom gesamten Erscheinungsbild her ungepflegt ist, kann sie nicht in einem professionellen Nagelstudio arbeiten. Hat die Nagelpflegerin selbst aber sehr gepflegte Hände und professionell gemachte Fingernägel, ist das sicher schon ein erstes gutes Zeichen. 

2. Staubfreie Umgebung

Bei der Nagelmodellage fällt Staub an, und das nicht zu wenig. Nägel kürzen und modellieren, Gel schleifen – all das produziert Mengen von feinem und feinstem Staub. Selbst die beste Staubabsaugung kann nicht komplett allen Staub aufnehmen, so dass der Arbeitsplatz nach jeder Maniküre oder Nagelmodellage genauestens gereinigt und desinfiziert werden muss. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle Arbeitsutensilien  sowie die UV/LED Lampen und Fräseraufsätze. Wird das nicht gründlich gemacht, oder gibt es im Extremfall nicht einmal eine Staubabsaugung, spricht das nicht für die Qualität des Nagelstudios.

3. Die NagelFeile ist nur für Sie

Greift die Mitarbeiterin zu einer bereits verwendeten Feile, die schon andere Fingernägel gesehen hat als ihre, sollten Sie auf einer neuen Feile bestehen. Die Verwendung einer einzelnen Feile für mehrere Kundinnen ist unhygienisch, woran auch eine Desinfektion wenig ändert.

Folgende Möglichkeiten sind dagegen in Ordnung:

– Die verwendete Feile jedesmal entsorgen oder der Kundin zur eigenen Verwendung mitgeben.

– Eine Feile mit Wechselblättern verwenden. Diese werden vor der Kundin neu beklebt, so dass sie sicher sein kann, dass diese neu und eigens für Sie  verwendet wird.

Bunte-Nägel-AdobeStock_42774478
... nicht nur beim Farbton

4. Möglichst Keine Verletzungen

Ganz zu vermeiden sind kleinere Unannehmlichkeiten nicht in jedem Fall. Verletzungen der Nagelhaut und blutige Stellen aber gehören nicht zu einer Behandlung Ihrer Nägel. Je nach Empfindlichkeit kann es nicht immer völlig schmerzfrei abgehen, aber wenn offene oder blutige Stellen bei gesunden Fingern und Nägeln entstehen sollten Sie das Studio wechseln. 

5. Kein Nagelfräser auf dem Naturnagel

Der Einsatz eines Nagelfräsers ist völlig normal und unbedenklich. Ein Nagelfräser ist eine elektrische Nagelfeile, mit der GELmodellagen abgetragen werden. Er darf aber keinesfalls auf einem Naturnagel zum Einsatz kommen. In ganz wenigen Fällen kann ein spezieller, für Naturnägel bestimmter Nagelfräser zum Einsatz kommen, um bspw. Nagelhaut zu entfernen.  Ansonsten bedeutet der Einsatz eines Fräsers auf Ihren Naturnägeln nichts Gutes und sollte unbedingt vermieden werden.

Impress! - Nicht nur ein Nagelstudio

RATGEBER Nagelstudio – 2 –

6. Keine Schmerzen

Leichte Reizungen von Nagelhaut oder Nagelbett können auftreten. Sollten die Beschwerden allerdings über einige Stunden hinaus anhalten oder gar nach einem Tag nicht abklingen,  ist das ein Anzeichen dafür, dass mit der Behandlung etwas nicht in Ordnung war.

7. Gute Leistung für gutes geld

Bei Angeboten von unter fünfzig Euro für eine Nagelmodellage sollten Sie auf jeden Fall stutzig werden. Besonders in sogenannten „Asia-Studios“ wird Nagelmodellage wie am Fliessband betrieben. Dann leiden oft Qualität,  Hygiene und Haltbarkeit. Zeiten von unter einer Stunde für eine Nagelmodellage sind mit Qualität nicht vereinbar.

8. Verwendung von qualitativ hochwertigen Produkten

Gerade in den oben erwähnten „Asia-Studios“ wird üblicherweise günstiges Methylmethacrylat verwendet. Dieses ist leichter zu verarbeiten, es besteht aber das Risiko gesundheitlicher Schäden bis hin zur Ablösung Ihres Naturnagels. Wer dauerhaft (wie die dortigen Mitarbeiter) den entsprechenden Dämpfen ausgesetzt ist, hat ein deutlich erhöhtes Risiko von Ausschlägen oder Allergien. Wir bei Impress! in Wiesbaden verwenden Qualitätsprodukte von Alessandro. Mehr über unser Studio zu lesen gibt es hier.

9. Gute Ausbildung der Nagelpfleger

Professionelle Ergebnisse werden  auch bei der Nagelmodellage nur durch Ausbildung und Praxis erreicht. Fragen Sie ruhig danach, falls Sie sich unsicher sein sollten !

All das in diesem Ratgeber Gesagte gilt natürlich nicht nur für die Maniküre, sondern ebenfalls für die Pediküre. 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Ratgeber Nagelstudio gefallen hat. Egal ob Sie aus Wiesbaden, Mainz oder Frankfurt kommen: Falls Sie sich für eine Maniküre oder Pediküre bei uns interessieren sollten, finden Sie entsprechende Informationen hier: Infos Maniküre sowie Infos Pediküre.

Eine Übersicht unserer Ratgeber finden Sie hier.